Alle Artikel in: Freizeit in Wien

Paulinenwarte

Türkenschanzpark

Hier befand sich 1683 im Zuge der Zweiten Wiener Türkenbelagerung eine Schanze der Türken. Der Türkenschanzpark ist landschaftlich sehr reizvoll und wegen seiner vielen Teich- und Bachanlagen, Wasserfälle und Springbrunnen ein beliebtes Ausflugsziel.Wegen der Nachbarschaft zur Universität für Bodenkultur Wien gibt es im Türkenschanzpark viele besondere und seltene Pflanzen, zum Beispiel Zierbäume aus China, Japan und Nordamerika. Viele Bäume sind namentlich beschriftet. In der unmittelbaren Umgebung befindet sich der Josef-Kainz-Park und die Universitätssternwarte. Öffnungszeiten, Infos … 28 Fotos auf Facebook – 17. Februar 2020 Türkenbrunnen. Kosakendenkmal. Paulinenwarte. Josef-Kainz-Park. Universitäts-Sternwarte. Anreise   Mehr Stadtspaziergänge Für Tourismus & Kultur Gemeinsam erreichen wie mehr – unsere Reichweite,  unser Angebot für Partner, das erwarten wir von unseren Partnern, Kontakt …  

Schiffstation Schwedenplatzz

U4 Wiental Donaukanal

Von der U4 Kettenbrückengasse zur U4 Friedensbrücke Naschmarkt – Secession – Karlsplatz – Schwarzenbergplatz – Parkring – Stubenring – Urania – Schwedenbrücke – Siemens-Nixdorf-Steg – Friedensbrücke. 65 Fotos auf Facebook – 16. Februar 2020 Ca. 1 1/2 Stunden Gehzeit, 6 km, der Weg ist großteils verkehrsfrei. Naschmarkt Karlsplatz Schwarzenbergplatz Ring Donaukanal Mehr Stadtspaziergänge Für Tourismus & Kultur Gemeinsam erreichen wie mehr – unsere Reichweite,  unser Angebot für Partner, das erwarten wir von unseren Partnern, Kontakt …

Beethoven

Beethoven Pasqualatihaus

Hier entstand Fidelio Ludwig van Beethoven (1770 – 1827) lebte mit Unterbrechungen insgesamt acht Jahre in dem Haus seines Gönners Johann Baptist Freiherr von Pasqualati auf der Mölkerbastei. Das erste größere Werk, das der Komponist hier komponierte, war die Oper „Leonore“, die später gegen Beethovens Willen in „Fidelio“ umbenannt wurde. Das Pasqualati-Haus besteht seit 1791 in seiner heutigen Form. Wien Museum – Öffnungszeiten, Infos … 11 Fotos auf Facebook – 2. Februar 2020 Mehr Ausstellungen und Museen Für Tourismusbetriebe und Kulturveranstalter Gemeinsam erreichen wir mehr – unsere Reichweite,  unser Angebot für Partner, das erwarten wir von unseren Partnern, Kontakt …  

Wilhelm Leibl Mädchen mit weissem Kopftuch, um 1876 Öl auf Holz Bayerische Staatsgemäldesammlungen München – Neue Pinakothek © bpk / Bayerische Staatsgemäldesammlungen

Wilhelm Leibl – bis 10. Mai in der Albertina

Gut sehen ist alles! Gefördert von Courbet, beeinflusst von Manet und geschätzt von Van Gogh, gehört Wilhelm Leibl (1844–1900) zu den wichtigsten Vertretern des Realismus in Europa. Im Mittelpunkt seines Werks steht die ungeschönte Darstellung des Menschen. Mit seinem Rückzug von der Stadt aufs Land begründete er eine moderne Figurenmalerei, in der die Naturwahrheit über der Idylle und der Erzählfreude der traditionellen Genremalerei steht. Richtschnur war für Leibl nicht, dass ein Modell schön, sondern dass es „gut gesehen“ wurde. Die Ausstellung mit Leihgaben aus Deutschland, Österreich, Ungarn, Tschechien, der Schweiz und den USA entstand in Kooperation mit dem Kunsthaus Zürich. Albertina – akutelle Ausstellungen, Öffnungzeiten … Pressefotos Mehr Ausstellungen und Museen Für Tourismusbetriebe und Kulturveranstalter Gemeinsam erreichen wir mehr – gut vernetzt ist halb gewonnen.

Schachtelwirt

Schachtelwirt

Die Imbissstube im Bermudadreieck Fastfood auf wienerisch (Schweinsbraten und Erdäpfelgulasch in der Schachtel) – das Fleisch vom Wiener Fleischhauer Hödl und dazu die Muttermilch (ein klassisches Wiener Lager aus der 0,33 Flasche). Zum Mitnehmen oder zum schnellen Essen im Lokal. Öffnungszeiten, Speisekarte …. Bewertung auf Tripadvisor 10 Fotos auf Facebook – 4. Februar 2020 Mehr Ausgehen Für Tourismusbetriebe und Kulturveranstalter Gemeinsam erreichen wir mehr – gut vernetzt ist halb gewonnen !  

Hermesvilla

Winter im Lainzer Tiergarten

Unberührte Natur um Sisis Schloss der Träume  Lainzer Tor –  St. Veiter Tor – Wiener Blick – Nikolaitor – Grünauer Teich – Hirschgstemm – Hubertuswarte – Rohrhaus – Hermesvilla – Lainzer Tor. 4 1/2 Stunden Gehzeit, 18 km,  550 Höhenmeter, keine Orientierungsprobleme durch Übersichtstafeln und Wegweiser, der Weg kann beliebig abgekürzt werden. Einkehrmöglichkeiten im Hirschgstemm, im Rohrhaus und in der Hermesvilla. Tracking Bergfex– Höhenprofil … Touren im Lainzer Tiergarten lassen sich nach Belieben variieren – Übersichtstafeln mit km-Angaben bei den Toren. Öffnungszeiten beachten! Lainzer Tiergarten – Öffnungzeiten, Übersichtsplan, Gastronomie … Tenno-Kogo-Stein – wikipedia Hermesvilla – wikipedia Foto-Tour Vom Lainzer Tor über das  St. Veiter Tor hinauf zum Wiener Blick mit dem Tenno-Kogo-Stein. Hinunter ins Wiental zum Nikolaitor und über den Grünauer Teich hinauf zum Hirschgstemm  (Einkehrmöglichkeit). Über die Hubertuswarte (höchster Punkt im Lainzer Tiergarten 508 m) und das Rohrhaus (Einkehrmöglichkeit) hinunter zur Hermesvilla  (Park, Einkehrmöglichkeit). Zurück zum Lainzer Tor über den Hohenauer Teich. 67 Fotos auf Facebook – 7. Februar 2020 Wiener Blick Nikolaitor Über den Grünauer Teich zum Hirschgstemm Über die Hubertuswarte zum Rohrhaus Hermesvilla zurück zum …

Alsergrund

Von der Kreuzung Währinger Straße/Spitalgasse 100 Meter stadteinwärts bis zum Wegweiser Strudlhofstiege. Über die Strudlhofstiege hinunter zum Palais Liechtenstein. Nach Querung der Porzellangasse weiter zum Donaukanal. Bei der U4 Rossauer Lände hinunter zum Donaukanal und den Kanal aufwärts bis zur U4 Friedensbrücke. Von hier auf der Alserbachstraße vorbei am Franz-Josefs-Bahnhof hinauf zur Nußdorferstraße. Auf dieser kurz nach links zur Währinger Straße. Foto-Tour 32 Fotos auf Facebook – 5. Februar 2020 Anreise   Mehr Stadtspaziergänge Für Tourismus & Kultur Gemeinsam erreichen wie mehr – gut vernetzt ist halb gewonnen !  

Azaleenblüte

Azaleenblüte im Palmenhaus Schönbrunn

Frühling im Winter Im Februar stgehen im Palmenhaus Schönbrunn Kamelien und Azaleen in voller Blüte. Infos, Öffnungszeiten … Impressionen von der Azaleen – und Kamelienblüte 56 Fotos auf Facebook – 30. Jänner 2020 Anreise Mit der U4 zur Station Hietzing Zoo.   Mehr Schönbrunn Sehenswürdigkeiten Für Tourismusbetriebe und Kulturveranstalter Gemeinsam erreichen wir mehr – gut vernetzt ist halb gewonnen !

Brasserie de la Marie

Brasserie de la Marie

Frankreich bei der U3 Neubaugasse Die lilafarbene Fassade der Brasserie de la Marie ruft sofort den Gedanken an die Lavendel-Felder der Provence hervor. Shabby Chic Möbel, passende Bilderrahmen und Spiegelchen, Tischen und Lampenschirme sind so gekonnt  zusammengewürfelt, dass man ein Gefühl hat, dass alles trotz der Unterschiedlichkeit der einzelnen Dinge ein perfektes und stimmiges Bild ergibt. Und nicht zu vergessen: gut und günstig essen kann man hier auch. Öffnungszeiten, Speisekarte …. Bewertung auf Tripadvisor 9 Fotos auf Facebook – 28. Jänner 2020 Mehr Ausgehen Für Tourismusbetriebe und Kulturveranstalter Gemeinsam erreichen wir mehr – gut vernetzt ist halb gewonnen !

The Majlis – bis 21. April im Weltmuseum

Die internationale Wanderausstellung The Majlis – Cultures in Dialogue des Sheikh Faisal Bin Qassim Al-Thani Museum in Doha, Katar gastiert bis 21. April im Weltmuseum Wien. Der Majlis (auch Madschlis) hat die arabische und islamische Zivilisation über Jahrhunderte geprägt und diente dabei als ein Zentrum für soziale Treffen, für politische Debatten und Entscheidungen und für Unterricht und Diskussion. Öffnungzeiten, Infos … 14 Fotos auf Facebook – 28. Jänner 2020 Weltmuseum Wien In ihrer Auseinandersetzung mit kulturellen Unterschieden und mit dem, was alle Menschen miteinander verbindet, leisten ethnologische Museen einen wichtigen Beitrag zum Verständnis einer durch gesteigerte Mobilität und Kommunikation geschrumpften und auch durch Migrationsströme zunehmend multikulturellen Welt. über das Weltmuseum Amerika und Orient – Slideshow auf Facebook China und Japan – 20 Fotos auf Facebook Hofjagd- und Rüstkammer – 16 Fotos auf Facebook Mehr Ausstellungen und Museen Für Tourismusbetriebe und Kulturveranstalter Gemeinsam erreichen wir mehr – gut vernetzt ist halb gewonnen.