Alle Artikel in: unterwegs um Wien

Schloss Kottingbrunn

Schloss Kottingbrunn

Das geschichtsträchtige Wasserschloss bildet mit seinem angrenzenden Schlosspark das Herzstück der Marktgemeinde Kottingbrunn im Bezirk Baden. Geschichte Kottingbrunn 64 Fotos auf Facebook – 18. Oktober 2020 Wasserschloss und Schlosspark Angrenzend an den Wassergraben, der das Wasserschloss umgibt, befindet sich der historische Schlosspark Kottingbrunn. Bis heute wird der Wassergraben aus natürlichen, sog. artesischen Quellen gespeist und ist eine wichtige Grundlage für Pflanzen und Tiere. Der Schlosspark umfasst eine Fläche von mehr als 11 Hektar und erstreckt sich über den Wiener Neustädter Kanal bis hin zum ehemaligen Rennbahngelände. Den Eingangsbereich des Parks schmücken über 200 Jahre alte Platanen und laden ein, mehr von dem einstigen Landschaftsgarten zu entdecken. Schlosspark Kottingbrunn Wiener Neustädter Kanal Der Wiener Neustädter Kanal wurde 1803 in Betrieb genommen.  Auf 63 km Länge wurden vor allem Holz, Ziegel und Kohle aus dem Raum südlich der Donau nach Wien transportiert. Ab 1879 ging die Kanalschifffahrt stark zurück und hörte noch vor dem Ersten Weltkrieg ganz auf. Entlang des Kanals führte der Thermenradweg von Wien nach Wiener Neustadt.  Wiener Neustädter Kanal – wikipedia Gerüchteküche – Essen im Schloss Kottingbrunn Die …

La Gacilly Baden

Foto-Festival La Gacilly 2020 in Baden – Stadtroute

Vom 14. Juli bis 26. Oktober findet das Foto-Festival La Gacilly in Baden statt. Unser Spaziergang: Parkplatz Römertherme – Beethovenhaus – Hauptplatz – Kurpark – Stadttheater – Hauptplatz – Römertherme. 84 Fotos auf Facebook – 29. August 2020 Beethovenhaus Ludwig Van Beethoven – Ode an die Freude Kurpark Sergej Maximischin – Der slawische Geist Justyna Mielnikiewicz – Ukraine und Kasachstan: Was macht eine Nation aus? Stadttheater Alexander Gronsky – Stadtlandschaften Römertherme Eric Garault – Die Hüter des Morbihan Boris Németh – Slowakei – I’m Lovin It Anreise Mit dem Auto über die Südautobahn zum Parkhaus Römertherme. Mit Öffis am besten mit der Badnerbahn von der Oper zum Josefsplatz in Baden. Mehr Thermenregion Wienerwald – die schönsten Ausflugsziele Für Tourismus & Kultur Gemeinsam erreichen wie mehr –  unsere Reichweite,  unser Angebot für Partner, das erwarten wir von unseren Partnern, Kontakt …

Rotes Tor

Spitz an der Donau

Spitz liegt am linken Donauufer im Herzen der Wachau. Rund um den „Tausendeimerberg“ gebaut, wächst in Spitz der Wein mitten im Ort. Der alte Winzerort mit seinen Renaissance- und Barockhäusern und dem wunderbaren Platz vor der spätgotischen Kirche aus dem 15. Jahrhundert ist einen Ausflug wert. 55 Fotos auf Facebook – 29. August 2020 Zum Roten Tor Nur 20 Minuten Gehzeit vom Ortskern entfernt liegt „Das Rote Tor“, eines der Spitzer Stadttore. Das letzte der sieben Befestigungstore wurde im 30-jährigen Krieg von den Schweden eingenommen. Zur Mahnung an diese blutige Zeit erinnert der Name „Rotes Tor“. Von hier hat man einen wunderschönen Blick auf Spitz. Durch das Ortszentrum Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind die Pfarrkirche aus dem frühen 15. Jahrhundert, das Schloss Spitz und das Alte Rathaus. Das ehemalige Gasthaus „Mariandl“ erinnert an den Film „Hofrat Geiger“ mit Paul Hörbiger, Hans Moser und Waltraud Haas.  Wein und Marillen-Spezialitäten sind ab Hof zu erwerben. An der Donau Eine Rollfähre verbindet Spitz mit Arnsdorf am rechten Donauuer. Für den Antrieb wird lediglich die Flußströmung der Donau ausgenutzt. Unsere …

Foto-Festival La Gacilly Baden

Foto-Festival La Gacilly 2020 in Baden

Vom 14. Juli bis 26. Oktober findet das Foto-Festival La Gacilly in Baden statt. Unser Spaziergang: Parkplatz Römertherme – Kurmittelhaus – Gutenbrunner Park – Doblhoffpark – Brusattiplatz/Grüner Markt. 91 Fotos auf Facebook – 24. Juli 2020 Kurmittelhaus Elena Tschernischowa – Leben in eisiger Kälte Gutenbrunner Park Yuri Kozyrev & Kadir Van Lohuizen – die Arktis: neue Horizonte Marco Zorzanello – Klimatourismus Doblhoffpark ORF kulturMontag – #dubistkunst Gerd Ludwig – Moskau im Wandel Brusattiplatz/Grüner Markt Maia Flore – Harmonien Anreise Mit dem Auto über die Südautobahn zum Parkhaus Römertherme. Mit Öffis am besten mit der Badnerbahn von der Oper zum Josefsplatz in Baden. Mehr Thermenregion Wienerwald – die schönsten Ausflugsziele Für Tourismus & Kultur Gemeinsam erreichen wie mehr –  unsere Reichweite,  unser Angebot für Partner, das erwarten wir von unseren Partnern, Kontakt …

Foto-Festival Baden

Fotos in den Badener Parks

Foto-Festival La Gacilly in Baden Vom 14. Juli bis 26. Oktober findet das Foto-Festival La Gacilly in Baden statt. Bei einem Spaziergang durch die Badener Parks taucht man mit den großformatigen Bildern in fremde Welten ein – mehr als nur einen Besuch in der Kurstadt wert.   Spaziergang durch die Badener Parks Parkhaus Römerbad – Hauptplatz – Kurpark – Felsenweg – Andreas Hofer-Zeile – Doblhoffpark –  Gutenbrunner Park – Grüner Markt – Parkhaus Römerbad. 94 Fotos auf Facebook – 10. Juli 2020 Durch die Kurstadt Vom Parkhaus Römerbad vorbei am Beethovenhaus  zum Hauptplatz. Kurpark Vorbei an der Sommerarena über den Felsenweg zur Andreas Hofer-Zeile. Doblhoffpark Über die Andreas Hofer-Zeile und  die Marchetstraße in den Dollhoffpark. Gutenbrunner Park Über das Schlossergässchen in den Gutenbrunner Park. Grüner Markt Vorbei an der Römertherme zum Grünen Markt. Tipp: Genussmarkt jeden Freitag von 8 bis 14 Uhr. Anreise Mit dem Auto über die Südautobahn zum Parkhaus Römertherme. Mit Öffis am besten mit der Badnerbahn von der Oper zum Josefsplatz in Baden. Mehr Thermenregion Wienerwald – die schönsten Ausflugsziele Für Tourismus & …

Burg Liechtenstein

Vom Liechtenstein nach Mödling

Parkplatz Burg Liechtenstein – Burg Liechtenstein – Mödling – Vorderbrühl – Schwarzer Turm – Pfefferbüchsel –  Parkplatz Burg Liechtenstein. 82 Fotos auf Facebook – 26. Juni 2020 2 Stunden Gehzeit, Einkehrmöglichkeiten Schloss Liechtenstein und Lokale in der Mödlinger Fußgängerzone, der Weg ist durchgängig gut ausgeschildert (Holzwegweiser am Liechtenstein und Wegweiser von der Vorderbrühl zum Schwarzen Turm). Von der Burg Liechtenstein nach Mödling Vom großen Parkplatz bei der Burg Liechtenstein auf der Elfried-Ott-Promenade zur Burg und zum Schloss Liechtenstein (Seniorenresidenz, Cafe). Weiter zum Kinderspielplatz und nach rechts hinauf Richtung Mödling. Über einen Kreuzweg geht es hinunter zur Kirche St. Othmar und zum Romanischen Karner. Weiter zum Schrannenplatz (Rathaus) und auf der Elisabethstraße (Fußgängerzone, viele Cafes) zur Querung der Brühler Straße. Über die Vorderbrühl zurück zur Burg Liechtenstein Auf der Brühler Straße (Fußgängerzone) zur Bundesstraße Richtung Heiligenkreuz. Kurz nach dem  Aquädukt Wegweiser zum Schwarzen Turm. Über Stufen steil hinauf zum Schwarzen Turm  (schöne Aussicht in die Vorderbrühl und zum Anninger). Weiter auf dem Felsenweg und dann oberhalb der Vorderbrühl zum Pfefferbüchsel (künstliche Ruine). Über einen breiten Wanderweg …

Baden und Wasserleitungsweg

Rosarium, Zentrum, Kurpark und Wasserleitungsweg nach Pfaffstätten.  69 Fotos auf Facebook – 6. Juni 2020 Rosarium im Doblhoff-Park Die Rosenblüte Ende Mai und Anfang Juni ist die schönste Zeit für einen Spaziergang im Rosarium. Wer mit dem Auto anreist, parkt am besten in der Parkgarage Römertherme. Durch das Zentrum in den Kurpark Durch das schmale Schlossergässchen zum Rathausplatz und vorbei am Theater in den Kurpark zum Beethoven-Tempel. Beethoven-Wanderweg entlang der Wiener Hochquellenwasserleitung Auf der Höhe des Beethoven-Tempels beginnt der Wasserleitungsweg nach Gumpoldskirchen. Vorbei an Villen geht es zum markierten Weg entlang der ersten Wiener Hochquellenwasserleitung.  Bei Schönwetter können Sie sich hier an einem der Weingarten-Heurigen laben. Unrer Weg führte uns zur Zierfandlerhütte in Pfaffstätten und auf dem Anmarschweg zurück in den Kurpark Baden. Anreise   Mehr Theremenregion Wienerwald – die schönsten Ausflugsziele Für Tourismus & Kultur Gemeinsam erreichen wie mehr –  unsere Reichweite,  unser Angebot für Partner, das erwarten wir von unseren Partnern, Kontakt …  

Husarentempel

Husarentempel

Der Husarentempel wurde 1813 von Joseph Kornhäusel als Tempel des Kriegsruhms errichtet und ist den Gefallenen der Schlacht bei Aspern gewidmet.  Der Tempel ist eine der vielen künstlichen Ruinen, die im Umkreis der Burg Liechtenstein, dem damaligen Sitz der Liechtensteiner, gebaut wurden. Künstliche Ruinen in der Vorderbrühl – Pfefferbüchsel, Schwarzer Turm, Amphitheater, Burg Mödling Parkplatz Föhrenhof/Meiereiwiese in der Vorderbrühl – Hinterbrühl – Kiental – Schubertweg –  Husarentempel – Abstieg zurück zum Parkplatz Föhrenhof/Meiereiwiese. 52 Fotos auf Facebook – 4. Mai 2020 2 1/2 Stunden Gehzeit, 8 km, 300 Höhenmeter, der Weg ist durchgängig gut beschildert und markiert, keine Einkehrmöglichkeiten direkt an der Strecke. Tracking Bergfex – Höhenprofil … In die Hinterbrühl Vom Parkplatz vorbei am abgebrannten Föhrenhof zum markierten Weg am Fuße des Kleinen Anninger in die Hinterbrühl. Die letzten Meter führen auf der Bundesstraße zur Abzweigung in das Kiental. 100 Meter weiter an der Straße befindet sich das Hotel-Restaurant Höldrichsmühle – hier war Franz Schubert vor 200 Jahren gern zu Gast. Schubertweg Vom Güterweg in das Kiental zweigt nach links der Schubertweg (Schautafeln)  zum Husarenrtempel …

Franzensburg

Schlosspark Laxenburg

Der Schlosspark Laxenburg  südlich von Wien ist mit 280 Hektar Gesamtfläche die größte historische Parkanlage Österreichs. Schlosspark Laxenburg – Eintrittspreise, Öffnungszeiten, Infos … 68 Fotos auf Facebook – 2. Mai 2020 In schwachen 2 Stunden haben wir einen großen Teil des Schlossparks kennengelernt. Für den Besuch der Franzensburg und eine Bootsfahrt muss man mehr Zeit einplanen. Der Schlosspark Laxenburg Nicht versäumen sollte man die barocke Pfarrkirche,  das Brauhandwerk (Ab-Hof-Verkauf Samstag vormittag beim Parkeingang) und natürlich den Eissalon (einer der besten in und um Wien). Anreise Über die Südautobahn – Abfahrt Wiener Neudorf, großer Parkplatz beim Parkeingang. Für Tourismus & Kultur Gemeinsam erreichen wie mehr –  unsere Reichweite,  unser Angebot für Partner, das erwarten wir von unseren Partnern, Kontakt …

Kartause Mauerbach

Kartause Mauerbach

Die Parkplätze bei der Kartause Mauerbach an der westlichen Wiener Stadtgrenze sind der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen auf den Scheiblingstein, den Tulbingerkogel oder für eine kurze Wanderung rund um die Kartause. Die Wege sind gut markiert und eine große Übersichtstafel beim Parkplatz erleichtert die Tourenwahl. 50 Fotos auf Facebook – 26. April 2020 Kartause Mauerbach Vor oder nach einer Wanderung empfiehlt sich eine Runde durch die weitläufige frühbarocke Klosteranlage und eine Einkehr in einem der beiden Gasthäuser. Wanderung zum Scheiblingstein Auf der roten Markierung Richtung Steinriegel bis zur Tullnerstraße. Von hier eventuell ein kleiner Abstecher neben der Straße zum Landgasthof Scheiblingstein. Zurück auf dem Weg 4 und dann 21 zur Kartause.   3 Stunden Gehzeit, 11 km (inclusive Scheiblingstein und Kartause), 275 Höhenmeter, keine Orientierungsprobleme, Einkehrmöglichkeiten am Scheiblingstein und in der Kartause. Anreise Mit dem Auto über die Wiener Westausfahrt (ausreichend Parkplätze bei der Kartause) oder mit dem Bus ab U4 Hütteldorf.   Mehr rund um die Kartause Mauerbach – Gehzeit 1,5 Stunden von Mauerbach auf den Tulbingerkogel – Gehzeit 4,5 Stunden Frühlingspaziergänge – Frühling im …