Alle Artikel in: Wiener Alpen

Plakat 2019 ©Monika Gilsing

Raimund in Gutenstein

Wer Ferdinand Raimund besser  verstehen will, der sollte sich Felix Mittererers  Werk  „Brüderlein fein“ in seiner Wahlheimat Gutenstein ansehen und dabei die Gegend erkunden.  Mariahilfberg Hoch über Gutenstein liegt die Wallfahrtskirche am Mariahilfberg – bequem zu erreichen auf einer 3 km langen Bergstraße oder zu Fuß wie weiland die Pilger am Kreuzweg vom Bergfriedhof in Gutenstein. Geschichte und Beschreibung  40 Fotos auf Facebook – 21. Juli 2019 Wallfahrtskirche Mariahilfberg. Wallfahrt zum Mariahilfberg. Hl. Peregrinus. Armenseelenaltar. Gasthaus Moser – das letzte Gasthaus am Mariahilfberg. Neben der Kirche beginnt der Kreuzweg zum Heiligen Grab – hin und zurück eine Stunde. Hl. Grab am Ende des Kreuzwegs. Blick zum Schneeberg. Blick ins Klostertal – dahinter der Schneeberg. Bergfriedhof mit Raimundgrab Der Bergfriedhof am Fuße des Mariahilfbergs ist die Ruhestätte von einigen großen Persönlichkeiten, darunter Burgschauspieler, Schriftsteller und Maler. Ferdinand Raimunds Grabdenkmal wurde 1837 errichtet und eingesegnet. Geschichte und Grabmale 8 Fotos auf Facebook – 21. Juli 2019 Der Bergfriedhof Gutenstein – im Hintergrund die Friedhofskapelle mit Wandmalereien von Hubert Aratym. Bald nach Raimunds Tod (1836) ließ seine Lebensgefährtin …

Abstieg von der Jochart

Mit Scheeschuhen über die Jochart

Angelos Touren – Rohr im Gebirge (683 m) – 200 m auf der Straße Richtung Kalte Kuchl – rot und dann blau markiert auf die Jochart (1.266 m) – rot markiert über das Hammerleck (987 m) in die Öd und zum Abschluss ca. 1 km auf der Straße entlang des Klausbaches zurück nach Rohr im Gebirge. Mehr Schneeschuhtouren NÖ Für Tourismus & Kultur gemeinsam erreichen wir mehr – Netzwerk Tourismus & Kultur