Museen und Ausstellungen, unterwegs um Wien, Wachau & Kamptal

Landesgalerie Niederösterreich in Krems

Im Mai 2019 wurde die Landesgalerie Niederösterreich als neues Museum in einer der bedeutendsten Kulturlandschaften Österreichs eröffnet. Der architektonisch markante Neubau setzt ein starkes Signal für die bildende Kunst am Tor zur Welterbestätte Wachau. Die Landesgalerie Niederösterreich stellt einen Meilenstein in der Entwicklung der Kunstmeile Krems dar, die vom Minoritenplatz in Stein über den Museumsplatz bis zur Dominikanerkirche in Krems reicht.

Landesgalerie Niederösterreich
Besucherinfos, Ausstellungen …

42 Fotos auf Facebook – 28. Juni 2019

Vom Dachgeschoss zum Cafe im Erdgeschoss

Die Dachterrasse

Blick von der Dachterrasse auf Stein

Blick von der Dachterrasse auf Stein.

Spiegelung auf der Dachterrasse

Spiegelung auf der Dachterrasse.

Ausstellungsansichten

Ausstellungsansicht
Ausstellungsansicht
Ausstellungsansicht
Ausstellungsansicht
Ausstellungsansicht
Ausstellungsansicht
Ausstellungsansicht
Ausstellungsansicht

Das Cafe im Erdgeschoss Ausstellungs - Cafe
Modell der Landesgalerie als Konfekt

Ausstellungen zur Eröffnung

FRANZ HAUER. SELFMADEMAN UND KUNSTSAMMLER DER GEGENWART – bis 16. Feber 2020

Oskar Kokoschka, Portrait Franz Hauer, ca. 1914 © Rhode Island School of Design, Provi-dence / Fondation Oskar Kokoschka / Bildrecht, Wien, 2018

Oskar Kokoschka, Portrait Franz Hauer, ca. 1914 © Rhode Island School of Design, Provi-dence / Fondation Oskar Kokoschka / Bildrecht, Wien, 2018

Franz Hauer (1867–1914) kommt in Weißenkirchen/Wachau in mittellosen Verhältnissen zur Welt. Mit einer Gaststätte, dem legendären Griechenbeisl in Wien, erreicht er Wohlstand und widmet sich fortan dem Sammeln von Kunst. Hauer wird der wichtigste Sammler von Albin Egger-Lienz, besitzt aber auch zentrale Werkblöcke von Egon Schiele und Oskar Kokoschka und vielen anderen Künstler/innen, die er u.a. in seiner eigens konzipierten Galerie in der Wiener Silbergasse präsentiert.
Franz Hauer – Infos zur Ausstellung

Albin Egger-Lienz, Totentanz, 3. Fassung, 1914 © Landesmuseum für Kärnten

RENATE BERTLMANN: HIER RUHT MEINE ZÄRTLICHKEIT – bis 26. September

© Kunstmeile Krems, Foto: Claudia Rohrauer

© Kunstmeile Krems, Foto: Claudia Rohrauer

Die Präsentation der Landesgalerie Niederösterreich ist die erste Museumseinzelausstellung der
Künstlerin. Das Projekt wurde mit Renate Bertlmann seit dem Spätsommer 2016 entwickelt, lange bevor sich die Aufmerksamkeit für die Künstlerin mit dem Empfang des großen österreichischen Staatspreises und der Nominierung zur ersten Künstlerin mit einer Einzelausstellung im österreichischen Pavillon der Biennale Venedig markant verstärkt hat.
Renate Bertlmann – Infos zur Ausstellung

„ICH BIN ALLES ZUGLEICH.“ – SELBSTDARSTELLUNG VON SCHIELE BIS HEUTE – bis 16. August 2020

Egon Schiele, Selbstporträt mit Pfauenweste, 1911, Ernst Ploil, Wien

Egon Schiele, Selbstporträt mit Pfauenweste, 1911, Ernst Ploil, Wien

Die Frage nach unserer Identität ist in ihrer Bedeutung kaum zu überschätzen. Das Thema ist ein Leben lang aktuell und immer spannend. Der Drang zur Selbstdarstellung ist ein zentraler Trieb unserer Kultur und die Möglichkeiten dafür waren noch nie so ausgeprägt wie heute. Die digitale Kultur ist dabei ein Turbo, der die Selbstdarstellung vorantreibt. Privates wird nicht mehr verborgen, sondern ist längst zum wirksamsten Teil der Selbstinszenierung geworden.
Ich bin alles zugleich – Infos zur Ausstellung

SEHNSUCHTSRÄUME. BERÜHRTE NATUR UND BESETZTE LANDSCHAFTEN – bis 19. April 2020

Ekaterina Sevrouk, Blick auf Weissenkir-chen, 2018, Privatbesitz © Ekaterina Sevrouk

Ekaterina Sevrouk, Blick auf Weissenkir-chen, 2018, Privatbesitz © Ekaterina Sevrouk

Die Ausstellung geht der Frage nach, wie sich Künstlerinnen und Künstler der Moderne und Gegenwart mit Natur und Landschaft als Kultur- und Sehnsuchtsraum auseinandersetzen. Ausgehend von der niederösterreichischen Kulturlandschaft, die seit dem 19. Jahrhundert Erholungssuchenden Ruhe und Inspiration bietet – darunter auch vielen Künstler/innen (wie etwa Egon Schiele) – entsteht ein vielfältiger Ausstellungsparcours, der von der Wachau bis nach Triest reicht und Kunstwerke des Stimmungsimpressionismus und der Klassischen Moderne mit Werken der Gegenwart in einen spannungsreichen Dialog setzt.
Sehnsuchtsräume – Infos zur Ausstellung

Franz Hubmann, Beim Mohndorf Armschlag, undatiert © Landessammlungen Niederösterreich, Foto: Christoph Fuchs / Bildrecht, Wien, 2018

Franz Hubmann, Beim Mohndorf Armschlag, undatiert © Landessammlungen Niederösterreich, Foto: Christoph Fuchs / Bildrecht, Wien, 2018

Mehr Wachau

Wachau und Kamptal Krems, Stein, Weißenkirchen, Melk, Wandern in der Wachau 

Für Tourismusbetriebe und Kulturveranstalter

Gemeinsam erreichen wir mehr – Profitieren Sie unentgeltlich von unserer Reichweite und unserem Know-how