bis 100 km von Wien, Theater und Konzerte, unterwegs um Wien, Wiener Alpen

Raimund in Gutenstein

Wer Ferdinand Raimund besser  verstehen will, der sollte sich Felix Mittererers  Werk  „Brüderlein fein“ in seiner Wahlheimat Gutenstein ansehen und dabei die Gegend erkunden. 

Mariahilfberg

Hoch über Gutenstein liegt die Wallfahrtskirche am Mariahilfberg – bequem zu erreichen auf einer 3 km langen Bergstraße oder zu Fuß wie weiland die Pilger am Kreuzweg vom Bergfriedhof in Gutenstein.
Geschichte und Beschreibung
 40 Fotos auf Facebook – 21. Juli 2019

Wallfahrtskirche Mariahilfberg

Wallfahrtskirche Mariahilfberg.

Wallfahrt zum Mariahilfberg
Wallfahrt zum Mariahilfberg.

Hl. Peregrinus

Hl. Peregrinus.

Armenseelenaltar

Armenseelenaltar.

Gasthaus Moser - das letzte Gasthaus am Mariahilfberg
Gasthaus Moser – das letzte Gasthaus am Mariahilfberg.

Kreuzweg am Mariahilfberg

Neben der Kirche beginnt der Kreuzweg zum Heiligen Grab – hin und zurück eine Stunde.

Kreuzweg am Mariahilfberg
Hl. Grab am Ende des Kreuzwegs
Hl. Grab am Ende des Kreuzwegs.

Blick zum Schneeberg
Blick zum Schneeberg.

Blick ins Klostertal - dahinter der Schneeberg

Blick ins Klostertal – dahinter der Schneeberg.

Bergfriedhof mit Raimundgrab

Der Bergfriedhof am Fuße des Mariahilfbergs ist die Ruhestätte von einigen großen Persönlichkeiten, darunter Burgschauspieler, Schriftsteller und Maler. Ferdinand Raimunds Grabdenkmal wurde 1837 errichtet und eingesegnet.
Geschichte und Grabmale
8 Fotos auf Facebook – 21. Juli 2019

Bergfriedhof Gutenstein

Der Bergfriedhof Gutenstein – im Hintergrund die Friedhofskapelle mit Wandmalereien von Hubert Aratym.

Raimundgrab

Bald nach Raimunds Tod (1836) ließ seine Lebensgefährtin Antonie Wagner ein Grabdenkmal errichten. Im September 1837 fand die feierliche Einsegnung des Grabdenkmales statt.

Raimundspiele Gutenstein 2019 – Brüderlein fein

Plakat 2019 ©Monika Gilsing

Plakat 2019 ©Monika Gilsing

Mit der Uraufführung von Felix Mitterers „Brüderlein fein“, einem Auftragswerk der Raimundspiele Gutenstein, bringt Prinzipalin Andrea Eckert einen Burgtheater- und Filmstar auf die Bühne: Johannes Krisch.
Termine und Karten,  über Ferdinand Raimund, Pressestimmen …
16 Fotos auf Facebook – 21. Juli 2019

das Festspielgelände
Das Festspielgelände.

das Festspielgelände
das Festspielgelände
Das Spiel kann beginnen.

das Spiel kann beginnen

Pressestimmen

Kurier, 13.7.2019

Brüderlein fein: das Leben eines tollwütenden Rappelkopfs
Felix Mitterer hat das Leben von Ferdinand Raimund zu einem Stück verdichtet … Als Nummernrevue eines turbulenten wie tragischen Lebens funktioniert der kurzweilige Abend. Weil Johannes Krisch – neben Eduard Wildner (Kaunitz) und Anna Rieser (Antonie) – brilliert: als eigensinniger, toll wütender Rappelkopf, der sich im richtigen Altwiener Dialekt in den Wahn steigert. Der Jubel gebührt ihm.

APA

Das Leben eines genialen Schwierigen, Besessenen, zuletzt Wahnsinnigen wird unmittelbar nachvollziehbar, was nicht zuletzt das Verdienst von Johannes Krisch in der Titelrolle ist, der diese Besessenheit intensiv spürbar werden lässt mit allen cholerischen Kapriolen, Extravaganzen, Aggressionen, die bis zur Gewalttätigkeit reichen … Eine bemerkenswerte Produktion der Raimundspiele, die nun seit vier Jahren von Andrea Eckert geleitet werden.

Pressefotos

Brüderlein fein, Anna Rieser, Johannes Krisch ©Joachim Kern

Brüderlein fein, Anna Rieser, Johannes Krisch ©Joachim Kern

Brüderlein fein, Eduard Wilder, Johannes Krisch, Larissa Fuchs ©Joachim Kern

Brüderlein fein, Eduard Wilder, Johannes Krisch, Larissa Fuchs ©Joachim Kern

Schlussapplaus für Mitterer, Krisch und das Ensemble (c) Raimundspiele

Schlussapplaus für Mitterer, Krisch und das Ensemble (c) Raimundspiele

Anreise

Mit dem Auto – ausreichend Parkplätze am Festspielgelände

 

Die Gemeinde macht es Besuchern möglichst einfach, eine der Vorstellungen zwischen 11. Juli (Premiere) und 4. August ohne Autoanreise zu besuchen. Für die Freitagsvorstellungen wurde ein Bustransfer zwischen den Bahnhöfen Wiener Neustadt und Gutenstein organisiert – inklusive Zwischenstationen. An den Samstagen fährt Elite Tours per Bus von Wien nach Gutenstein. Für die Vorstellungen am Sonntagnachmittag um 17.30 Uhr empfiehlt sich eine bequeme Bahnreise. 

Mehr

Biedermeier  Erlebnisweg Pernitz mit Raimundvilla (leider nicht einsehbar)
Angelo unterwegs  in den Wiener Alpen

Für Tourismus & Kultur

gemeinsam erreichen wir mehr –  Profitieren Sie unentgeltlich von unserer Reichweite und unserem Know-how.